LKMap-Datenmodell (Daten des Leitungskatasterplan) von SIA405

Von

Das Datenmodell LKMap umfasst den Inhalt des Leitungskatasterplanes und ist in der SIA405-Norm definiert. Neben dem Inhalt und dessen Struktur regelt das Modell auch das Transferformat für den Austausch der Daten.

Damit ist die Leitungskatasterdaten stets in der gleichen Form und mit dem gleichen Inhalt daher kommen, hat man bei SIA405 das Datenmodell LKMap definiert. Es ist ein Datenmodell, das sowohl den Inhalt als auch den Datenaustausch regelt. Dazu ist es Datenmodellen in der Datenbeschreibungssprache Interlis verfasst.
Das Datenmodell LKMap ist ein einfaches Datenmodell, das in erster Linie den geographischen Raum und die Art der Leitungen des Leitungskatasters beschreibt. Es beinhaltet im Wesentlichen:

      • den Werkseigentümer
      • Objektart (vom Medium abhängig)
      • die Geometrie der Leitungen und zugehörigen Anlagen (Punkt, Linie, Fläche)

Ergänzend zum Inhalt des Leitungskatasterplanes mit dem LKMap-Datenmodell regelt SIA405 auch die Darstellung des Leitungskatasterplanes.

Wissenswertes zum LKMap-Datenmodell

Das Datenmodell ist

      • in INTERLIS 2 (objektorinetiert) modelliert
      • modular aufgebaut, so dass die Geometrie planar (2D) oder räumlich (3D) transferiert werden kann.
      • ein rein strukturelles Datenmodell mit einer einfachen Struktur
      • als Transfermodell definiert
Dieser Inhalt ist nur für registrierte Benutzer zugänglich. Bitte Anmelden. Oder verlangen Sie eine Schulung

Mehr zu Leitungskataster


Externe Informationen zu Geodaten, Datenmodellierung


letzte Aktualisierung: 15. Mai 2020
Veröffentlichung: 16. April 2020

Print Friendly, PDF & Email

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *